option
My Daypo

Toxikologie

COMMENTS STADISTICS RECORDS
TAKE THE TEST
Title of test:
Toxikologie

Description:
Toxikologie (Pharma Vortest) 60 Fragen

Author:
AVATAR

Creation Date:
27/08/2015

Category:
Science

Number of questions: 60
Share the Test:
Facebook
Twitter
Whatsapp
Share the Test:
Facebook
Twitter
Whatsapp
Last comments
No comments about this test.
Content:
Ein gesundes Kleinkind (2 Jahre) hat akzidentell große Mengen an Fluorid-haltigen Tabletten geschluckt. Die besorgten Eltern rufen Sie an. Welche Sofortmaßnahme empfehlen Sie, bevor die Eltern zu Ihnen kommen? Erbrechen durch Ipecacunha-Sirup auslösen ¼ L Milch trinken lassen zuerst Dimethylpolysiloxan-Tropfen schlucken lassen, dann Erbrechen auslösen 6 g Aktivkohle in Wasser aufschwemmen, mit 2 g Glaubersalz schlucken lassen 0.5 g Acetylsalicylsäure schlucken lassen.
Sie werden zu einer Patientin gerufen, die laut Fremdanamnese in suizidaler Absicht große Mengen Antidepressiva geschluckt hat. Es finden sich neben der Patientin nur Packungen mit Paroxetin. Welches Symptom lässt Sie daran denken, dass die Patientin auch größere Mengen eines trizyklischen Antidepressivums eingenommen hat? Die Patientin ist bewusstlos Es herrscht Windstille über dem Abdomen Der Puls ist tachykard (120/min) Der Bludruck ist 80/60 Es bestehen Erytheme an den Fersen.
Warum entwickelt sich bei einer Intoxikation mit Acetylsalicylsäure zunächst eine Alkalose? weil es durch Erbrechen zu einer metabolischen Alkalose kommt der resultierende Hyperaldosteronismuszu einer zu einer metabolischen Alkalose führt die Entkopplung der oxidativen Phosphorylierung zunächst zu einer Hyperventilation führt es zunächst zu einem renalen Verlust von H+-Ionen führt Acetylsalicylsäure zunächst die titrierbare Azidität im Harn erhöht.
Welches Symptome erwarten Sie am ehesten bei einer akuten inhalatorischen Vergiftung mit Benzol? Rausch toxisches Lungenödem akutes Leberversagen akutes Nierenversagen Hämolyse.
Sie haben den Verdacht, dass bei einem ca. 80 kg schweren Mann eine Methanolvergiftung vorliegt. Welche Menge an Schnaps (40 % Ethanolgehalt; Volumenprozent ≅ Gewichtsprozent) müssen Sie zuführen, um bei diesem Mann einen Zielspiegel von ca. 1 Promille zu erreichen? 20 ml 60 ml 120 ml 240 ml 480 ml.
Sie finden bewusstlosen älteren Mann, der tief hyperventiliert und nach Obst riecht. Die Konzentration der Glukose im Blut ist normal. Ihre Verdachtsdiagnose lautet CO Cyanid einem Schlafmittel CO2 Methanol.
Wie kann das Ausmaß einer biologisch relevanten Dioxin-Exposition am ehesten abgeschätzt werden? Bestimmung der Dioxinausscheidung im 24-Stunden Harn der Delta-ALA- (5-Aminolävulinsäure-) Konzentration im Plasma des erythorzytären Protoporphyrin-Gehalts der Transaminasen und des Bilirubins im Serum der Spermatozoenzahl.
Bei welcher Intoxikation eignet sich Obidoxim/Toxogonin als Antidot? innerhalb der ersten 24 Stunden bei einer Intoxikation mit Malathion bei einer Intoxikation mit Carbaryl bei einer Intoxikation mit Atropin bei einer Intoxikation mit alpha-Amanitin bei einer Intoxikation mit Nitrobenzol.
Worauf beruht der Mechanismus der Hepatoxizität von Tetrachlorkohlenstoff (CCl4)? [CYP = cytochrom P450-abhängige Monooxygenase] CYP-abhängige Giftung von CCl4 in der Leber zu einem freien Radikal Detergens-ähnliche (Entfettung) Wirkung von CCl4 in der Leberzellmembran Hemmung der mRNA-Polymerase durch CCl4 in der Leber Hemmung des Gallensäuretransporters SPGP1 durch CCl4 direkte Oxidation der gesättigten Fettsäuren in der Zellmembran durch CCl4.
Wie kommt die kanzerogene Wirkung von Vinylchlorid zustande? [CYP = cytochrom P450-abhängige Monooxygenase] Tumorinitiation nach Reaktion mit der DNA (=Mutation) Tumorpromotion durch Wachstumsstimulation Tumorpromotion nach Induktion von CYP1A1 & CYP1A2 Tumorpromotion durch chronische Entzündung Partikeleffekt.
Bei einer Intoxikation mit Chloroform tritt eine ventrikuläre Tachykardie auf. Welches Behandlungskonzept ergibt sich auf Grund des zugrundeliegenden Mechanismus? intravenöse Gabe von Esmolol Adenosin Adrenalin Atropin Amiodaron.
In einem Gebäude, in dem eine Putzerei untergebracht ist, vermuten alle Bewohner/innen, dass sie chronisch Trichlorethylen ausgesetzt sind? Wie lässt sich eine chronisch-intermittiernende Exposition gegenüber Trichlorethylen am ehesten nachweisen? Trichlorethylen in der ausgeamteten Luft mit Dräger-Röhrchen Trichlorethylenspiegel im Fettgewebe Trichlorethanolspiegel im Blut kumulative Ausscheidung von Trichlorethylen im Harn kumulative Ausscheidung von Trichloressigsäure im Harn.
Welche Symptome sind bei einer akuten Intoxikation mit Trichlorethylen zu erwarten? Rauschzustand Leberversagen Nierenversagen toxisches Lungenödem Urticaria.
Weshalb ist Toluol weniger gefährlich als Benzol? weil Toluol weniger leicht zu einem Rauschzustand führt als Benzol weniger flüchtig ist nach Ingestion rascher ausgeschieden wird als Benzol direkt an Glutathion konjugiert werden kann nicht durch CYP-Isoformen zu genotoxischen Metaboliten gegiftet wird.
Beim Einsatz eines Insektizids kommt es zu einer akzidentellen Vergiftung; der Patient zeigt folgende Symptome: vermehrter Speichelfluss, Faszikulationen, heftige Bauchkoliken und Durchfall, Harndrang, unwillkürlicher Stuhl- und Harnabgang. Welches Insektizid kommt dafür in Frage? Blausäure Parathion Aldrin Pyrethrin Fenvalerat.
DDT und seine Metaboliten führen bei chronischer Exposition zu Genmutationen Hemmung der Spermatogenese organischem Psychosyndrom und Demenz Funktionstörung der Leber mit Steatose tubulärem Nierenschaden.
DDT führt bei akuter Intoxikation zu Leberversagen durch Bildung toxischer Metaboliten Nierenversagen durch Präzipitation der Metaboliten im Tubuluslumen Zungentaubheit, Ameisenlaufen & Krampfanfällen durch Offenhalten von Na+-Kanälen schlaffe Lähmung durch Blockade von Natriumkanälen schlaffe Lähmung durch Offenhalten von Kaliumkanälen.
Ab welcher Dosis kann die Ingestion von DDT beim Erwachsenen zu einer potentiell tödlichen Vergiftung führen? >0.01 g >0.5 g >1 g >5 g >10 g.
Arbeiter in der erdölverarbeitenden Industrie haben eine erhöhte Exposition gegenüber Benzol und haben daher ein hohes Risiko zu erkranken an: malignem Hepatom akute myeloische Leukämie Blasenkrebs Lungenkrebs Weichteilsarkome.
Bei einer Vergiftung mit Amanita muskaria (Fliegenpilz) und Amanita pantherina (Pantherpilz) treten Symptome auf, die sich auf Muscimol und Ibotensäure zurückführen lassen. Auf welche Rezeptoren wirkt Muscimol? muskarische Acetylcholin-Rezeptoren nikotinische Acetylcholin-Rezeptoren GABA-A Rezeptoren NMDA-Rezeptoren 5HT2-Rezeptoren.
Eine Patientin kommt nach dem Genuss eines Pilzgerichts in die Notfallaufnahme, weil sie an Brechdurchfall leidet. Es besteht anamnestisch der dringende Verdacht auf eine Knollenblätterpilzvergiftung. Welche Untersuchung veranlassen Sie und wie gestalten Sie am ehesten Ihr weiteres Procedere? Bestimmung der Serumelektrolyte; stationäre Aufnahme; Korrektur des Wasser- und Elektrolytverlusts durch orale Rehydratation Bestimmung der Serumelektrolyte; stationäre Aufnahme; Korrektur des Wasser- und Elektrolytverlusts durch Infusion Bestimmung der Serumelektrolyte, Transaminasen, Bilirubin & Prothombinzeit - bei Normalbefund Entlassung in häusliche Pflege Bestimmung der Serumelektrolyte, Transaminasen, Bilirubin, Prothombinzeit, Kreatinin und BUN - bei Normalbefund Entlassung in häusliche Pflege Bestimmung der Serumelektrolyte, Transaminasen, Bilirubin, Prothombinzeit, Kreatinin und BUN - in jedem Fall stationäre Aufnahme und Beobachtung für ≥3 Tage.
Eine Patientin kommt nach dem Genuss eines Pilzgerichts in die Notfallaufnahme, weil sie an Brechdurchfall leidet. Welche anamnestische Frage ist entscheidend, um den Verdacht der Knollenblätterpilzvergiftung zu erhärten oder zu entkräften und das weitere Procedere festzulegen? Sahen die Pilze aus Wiesenchampignons und hatten weiße Lamellen? Haben Sie die Pilze auf einer Wiese oder im Wald gepflückt? Haben Sie starken Durst und ist Ihnen aufgefallen, dass Sie oft Harn lassen müssen? Haben Sie sehr starke Bauchschmerzen? Wieviel Zeit ist zwischen Essen und dem Auftreten der Symptome vergangen?.
Welcher Angriffspunkt/Mechanismus liegt der klinischen Symptomatik der Giftwirkung des Knollenblätterpilzes zugrunde? Bindung von Phalloidin an filamentöses Aktin Bindung von Phalloidin an globuläres Aktin Hemmung der mRNA Translation am Ribosom Hemmung der reversen Transkriptase Hemmung der mRNA-Polymerase.
Weshalb sind Nitrat-hältige Brunnenwässer gefährlich? weil Nitrat Hämoglobin direkt oxidiert Nitrat ein Vasodilatator ist Nitrat durch Bakterien zu Nitrit reduziert wird Nitrat mit NO zu Peroxinitrit reagiert Nitrat die Glucose-6-Phosphatdehydrogenase hemmt.
Wie wird der quantitativ überwiegende Anteil von Cyanid ausgeschieden? unveränderte renale Ausscheidung durch glomeruläre Filtration unveränderte renale Ausscheidung durch glomeruläre Filtration und tubuläre Sekretion Abatmung Oxidation durch die Kalatase zu Ameisensäure Bildung von Rhodanid (=SCN-).
Über welchen Mechanismus kommt die Vergiftung durch Blausäure zustande? Verätzung der Magenschleimhaut Blockade der Sauerstoffbindung an Hämoglobin Komplexbildung mit Cytochrom C Komplexbildung mit NO-Synthase-1 (NOS1) Komplexbildung mit der Diaphorase.
Welche Bevölkerungsgruppen sind gegenüber einer Vergiftung mit CO besonders empfindlich? Männer mit einem Mangel an Glucose-6-Phosphatdehydrogenase Patientinnen und Patienten mit Hypothyreose Patientinnen und Patienten mit Fieber Menschen mit einem Polymorphismus in CYP2D6 (slow metabolizer) Patientinnen und Patienten, die mit atypischen Neuroleptika behandelt werden.
Wie Symptome sind bei einer leichten Intoxikation mit Natriumnitrit zu erwarten? Zyanose, Blutdruckabfall, Reflextachykardie Zyanose, Rauschzustand kirschrote Haut, Hyperpnoe, Kopfschmerz Zyanose, Braunfärbung des Urins symptomlose Zyanose.
Ein Arbeiter reinigt eine heiße Metalloberfläche mit einem Lösungsmittel, das einen halogenierten aliphatischen Kohelnwasserstoff enthält; in der Folge nimmt er einen Geruch nach faulem Heu wahr. Welches Zustandsbild kann sich in der Folge entwickeln? Methämoglobinbildung Hämolyse toxisches Lungenödem akutes Leberversagen akutes Nierenversagen.
Bei einem Brand in einem Gebäude erleidet ein Brandopfer eine Rauchgasvergiftung; als Soforthilfe wird die Patientin während des Transporters mit reinem Sauerstoff beatmet. Die Patientin wird eine halbe Stunde später mit einem systolischen Bludruck von 35 mm Hg eingeliefert; Puls 72/min; diastolischer Bludruck nicht messbar). Sie führen eine arterielle Blutgasanalyse durch und messen einen durch die Beatmung erhöhten pO2 (450 mm Hg), einen pH von 7.15, ein Standardbicarbonat von 8.2 mM und einen Laktatspiegel von 50 mM. Welches Antidot ist in dieser Situation das Mittel der Wahl? Hydroxycobalamin Dimercaptosuccinat Natriumthiosulfat Amylnitrit Dimethylaminophenol.
Sie werden zu einem bewusstlosen Patienten gerufen; die Fremdanamnese ergibt, dass bei diesem Patienten tonische Krämpfe in den Beinen auftraten, die dann rasch in generalisierte Krämpfe übergingen, die sich in kurzen Abständen wiederholten. Zunächst war der Patient bei Bewusstsein, das er aber im Rahmen der Krämpfe verlor. Der Patient imponiert jetzt auch als kaltschweißig und zynaotisch. Als Sie den Puls tasten wollen, lösen Sie wieder einen Krampfanfall aus. Ihre Verdachtsdiagnose lautet: CO Strychnin Cocain HCN NaNO2.
Bei einem Gesamt-Hämoglobin von 16 g/dL ist eine Besetzung vor 50% des Hämoglobins potentiell letal, obwohl die verfügbare Sauerstofftransportskapazität noch 8 g/dL beträgt. Dieser Umstand lässt sich erklären, weil eine freie O2-Transportskapazität von 8 g Hämoglobin/dL mit dem Leben unvereinbar ist CO noch zusätzlich die mitochondriale Atmung blockiert CO im Gewebe noch zusätzlich Myoglobin besetzt die Besetzung von Bindungsstellen im Hb-Tetramer durch CO die O2-Affinität der verbleibenden Bindungstellen erniedrigt die Besetzung von Bindungsstellen im Hb-Tetramer durch CO die O2-Affinität der verbleibenden Bindungstellen erhöht.
Bei welcher CO-Konzentration ist (in Wien, ~170 m Seehöhe) bei im Gleichgewicht 50% des Hämoglobins mit CO besetzt? bei 0.03-0.05 % 0.07-0.1% 0.3-0.5% 0.7-1 % 3-5%.
Welche Symptomkombination ist typisch für eine chronische Vergiftung mit (metallischem) Arsen? trockener Schnupfen, Anosmie, Osteomalazie und Lungenemphysem Tremor, Maskengesicht, Rigor, Zitterschrift, rezidivierende Bronchopneumonie Blässe, Müdigkeit, Bauchschmerzen, Blutdruckanstieg, Kopfschmerz Schnupfen, Hyperpigmentierung, palmare Hyperkeratosen, distale Sensibilitätsausfälle Reizbarkeit, Stottern, feinschlägiger Intentionstremor, Proteinurie, Erytheme.
In welcher Form wird Cadmium gespeichert? im Fettgewebe als Fettsäurekomplex in Leber und Niere in einem Komplex mit Metallothionin-Komplex subpleural in der Lunge in phagozytotischen Vesikeln der Makrophagen im Knochen in einem Komplex mit Apatit im Darmepithel in einem Koplex mit Glutahion.
Wo wird Blei gespeichert? im Fettgewebe in der Leber in der Niere im Knochen im Darmepithel.
Welche Symptomkombination ist typisch für eine chronische Bleivergiftung? trockener Schnupfen, Anosmie, Osteomalazie und Lungenemphysem Blässe, Müdigkeit, Bauchschmerzen, Blutdruckanstieg, Kopfschmerz Tremor, Maskengesicht, Rigor, Zitterschrift, rezidivierende Bronchopneumonie Schnupfen, Hyperpigmentierung, palmare Hyperkeratosen, distale Sensibilitätsausfälle Reizbarkeit, Stottern, feinschlägiger Intentionstremor, Proteinurie, Erytheme.
Welches Material wird zum Nachweis einer Bleivergiftung eingeschickt? Serum Plasma Vollblut Knochenstanze Biospie aus Fettgewebe.
Welches der folgenden Metalle/Metalloide kann bei Menschen, die chronisch inhalatorisch exponiert worden sind, am ehesten ein Bronchialcarcinom auslösen? Aluminium-Oxid Kupfer Chromat Silber Zink.
Welche Symptomkombination ist typisch für eine chronische Manganvergiftung? trockener Schnupfen, Anosmie, Osteomalazie und Lungenemphysem Tremor, Maskengesicht, Rigor, Zitterschrift, rezidivierende Bronchopneumonie Blässe, Müdigkeit, Bauchschmerzen, Blutdruckanstieg, Kopfschmerz D) Schnupfen, Schnupfen, Hyperpigmentierung, palmare Hyperkeratosen, distale Sensibilitätsausfälle Reizbarkeit, Stottern, feinschlägiger Intentionstremor, Proteinurie, Erytheme.
Warum ist die orale Bioverfügbarkeit von Blei bei Kindern höher als bei Erwachsenen? weil bei Kindern die im Dünndarm tight junctions noch nicht so ausgebildet sind die Knochenmasse als puffernder Speicher kleiner ist mehr DCT1/DMT1 (divalenter Kationen/Metallionen-Transporter-1) im Dünndarm exprimiert wird mehr Hephaestin im Dünndarm exprimiert wird weniger Metallothionin in Leber und Niere exprimiert wird.
Welches der folgenden Metalle/Metalloide kann bei Menschen, die chronisch inhalatorisch exponiert worden sind, am ehesten ein Bronchialcarcinom auslösen? Blei Cadmium Quecksilber Mangan Asbest.
Welche Symptomkombination ist typisch für eine chronische Cadmiumvergiftung? trockener Schnupfen, Anosmie, Osteomalazie und Lungenemphysem Tremor, Maskengesicht, Rigor, Zitterschrift, rezidivierende Bronchopneumonie Blässe, Müdigkeit, Bauchschmerzen, Blutdruckanstieg, Kopfschmerz Schnupfen, Hyperpigmentierung, palmare Hyperkeratosen, distale Sensibilitätsausfälle Reizbarkeit, Stottern, feinschlägiger Intentionstremor, Proteinurie, Erytheme.
Ein Patient leidet an heftigem Brechdurchfall; der Patient ist davon überzeugt, dass er beim Essen einer Rindssuppe mit Backerbsen auf einer Schihütte mit Arsenik vergiftet worden ist. Sie erheben die Anamnese. Welcher Umstand spricht gegen eine Vergiftung mit Arsen? Der Durchfall setzte erst 6 Stunden nach Essen der Suppe ein Die Suppe schmeckte bitter Die Atemluft des Patienten riecht nach Knoblauch Der Patient ist tachykard Der Puls des Patienten ist leicht unterdrückbar.
Wonach suchen Sie gezielt im Rahmen der physikalischen Krakenuntersuchung, wenn Sie den Verdacht einer chronischen Intoxikation mit Arsen haben? Sie untersuchen die Zähne auf das Vorhandensein eines Zahnsaums das Nierenlager auf Klopfempfindlichkeit die Bauchdecken auf Abwehrspannung die Cornea auf Trübungen die Haut am Rumpf auf dunkle Flecken.
Wonach suchen Sie gezielt im Rahmen der physikalischen Krakenuntersuchung, wenn Sie den Verdacht einer chronischen Intoxikation mit Blei haben? Zähne auf Zahnsaum Fingernägel auf Lunulabänder Pupille auf Miosis Parotis auf Schwellung und Druckschmerzhaftigkeit Handinnenfläche auf Hyperkeratose.
In welcher Reihenfolge treten die Symptome bei einer oralen Intoxikation mit Quecksilber-Chlorid (Sublimat) auf? blutiges Erbrechen, Mercuria lentis, Stomatitis mercurialis, Polyurie blutiges Erbrechen, Polyurie-Anurie, Colitis mucomembranacea, Stomatitis mercurialis blutiges Erbrechen, Stomatitis mercurialis, Polyurie-Anurie Stomatitis mercurialis, blutiges Erbrechen, Colitis mucomembranacea, Polyurie-Anurie blutiges Erbrechen, Stomatitis mercurialis, Colitis mucomembranacea, Polyurie-Anurie.
Bei einer chronischen Intoxikation eines Erwachsenen mit Quecksilber ist das Leitsymptom die Verätzung des Gastrointestinaltraktes die Trübung der Linse ("mercuria lentis") die Polyurie die verzögert auftretende Ataxie die symptomlose Proteinurie.
Ein Patient glaubt, dass er chronisch mit Quecksilber vergiftet worden ist. Welches der folgenden Symptome ist bei einer chronischen Quecksilbervergiftung nicht zu erwarten? Reizbarkeit Intentionstremor Anosmie Linsentrübung gerötete schmerzhafte Finger.
Welcher der folgenden Berufsgruppen ist (noch heutzutage) gefährdet, an einer chronischen Bleivergiftung zu erkranken? Verkehrspolizist Tischler Glasbläser Zementarbeiter Arbeiter beim Hochofen.
Sie diagnostizieren bei einem Patienten eine chronische Bleiintoxikation. Welcher Komplexbildner ist am ehesten für eine orale Therapie geeignet, um das im Knochen gespeicherte Blei auszuschwemmen? BAL = Dimercaprol Calcium/Natrium.EDTA Dimercaptopropansulfonat D-Penicillamin Aurintricarbonsäure.
Sie diagnostizieren bei einem Patienten eine chronische Cadmiumintoxikation. Welcher Komplexbildner ist am ehesten geeignet, das im Gewebe gespeicherte Cadmium auszuschwemmen? BAL = Dimercaprol Calcium/Natrium.EDTA D-Penicillamin Desferoxamin keiner.
Bei einer oralen Intoxikation eines Erwachsenen mit Methylquecksilber ist das Leitsymptom die Verätzung des Gastrointestinaltraktes die Trübung der Linse ("mercuria lentis") die Polyurie die verzögert auftretende Ataxie die symptomlose Proteinurie.
Bei einem Patienten, der in der Altmetallverarbeitung arbeitet, bestehen eine Hypertonie und eine auffällige Blässe; in einer orientierenden Laboruntersuchung haben sie eine eingeschränkte Nierenfunktion (Serum-Kreatinin 2 mg/100 mL) und eine mikrozytäre Anämie mit einem Plasmaferritin von 400 ng/mL (Normalwert < 200) festgestellt. Welche Untersuchung ordnen sie als nächste an? Knochendichte und Vitamin D3 (1,25-Dihydroxycholecalciferol) im Serum Delta-ALA (5-Aminolävulinsäure) im Serum und EPP (Erythrozytäres Protoporphyrin) Serum Gesamteisen und Transferrinsättigung kumulative Quecksilberausscheidung und Mercaptursäure im Harn kumulative Cadmiumauscheidung und Metallothionin im Harn.
Wie lange ist die Halbwertszeit der terminalen Elimination von Cadmium? 1 – 3 Tage 1 – 3 Wochen 1 – 3 Monate 1 – 3 Jahre 10 – 30 Jahre.
Welche Symptomkombination ist typisch für eine chronische metallische Quecksilbervergiftung? trockener Schnupfen, Anosmie, Osteomalazie und Lungenemphysem Tremor, Maskengesicht, Rigor, Zitterschrift, rezidivierende Bronchopneumonie Blässe, Müdigkeit, Bauchschmerzen, Blutdruckanstieg, Kopfschmerz Schnupfen, Hyperpigmentierung, palmare Hyperkeratosen, distale Sensibilitätsausfälle Reizbarkeit, Stottern, feinschlägiger Intentionstremor, Proteinurie, Erytheme.
Ein Patient kommt in die Notfallaufnahme, weil er vor 2 Stunden beim Löten eines cadmierten (=mit Cadmium überzogenen) Metalls einen rotbraunen Dampf bemerkt hat. Derzeit bestehen weder Atemnot noch weitere Symptome; die Sauerstoffsättigung ist normal. Wie ist ihr weiteres Vorgehen? Bettruhe und Überwachung für 2 Tage Bettruhe, Überwachung & prophylaktische Inhalation von Budesonid Bettruhe, Überwachung & prophylaktische Gabe von 10 mg Dexamethason i.v. Bettruhe, Überwachung & prophylaktische Gabe von D-Penicillamin i.v. Bettruhe, Überwachung & prophylaktische Gabe von Furosemid i.v.
Ein Patient vermutet, dass er vergiftet worden ist; Sie erheben die Anamnese. Welcher Umstand spricht gegen eine akute Thalliumvergiftung? Symptome setzten erst nach zwei Tagen ein Es bestanden heftige Bauchschmerzen und Durchfall Es entwickelte sich in der Folge ein retrosternaler Schmerz Es bestanden heftige Gliederschmerzen Die Haare fielen nach zwei Wochen aus.
Ein Patient kommt in die Notfallaufnahme, weil hohes Fieber besteht; der Patient arbeitet in der metallverarbeitenden Industrie und war am Vortag Metalldämpfen (Messing = Kupfer und Zink) ausgesetzt (vor ca. 24 Stunden). Es besteht keine Atemnot; die Sauerstoffsättigung ist normal. Wie ist ihr weiteres Vorgehen? Bettruhe und Überwachung für 2 Tage Bettruhe, Überwachung & prophylaktische Inhalation von Budesonid Bettruhe, Überwachung & prophylaktische Gabe von 10 mg Dexamethason i.v. Bettruhe, Überwachung & prophylaktische Gabe von D-Penicillamin i.v. Bettruhe, Überwachung & prophylaktische Gabe von Furosemid i.v.
Ein Patient vermutet, dass er vergiftet worden ist; Sie erheben die Anamnese. Welcher Umstand spricht gegen eine akute Arsenvergiftung? Der Durchfall setzte nach 12 Stunden ein Der Durchfall hatte eine Reiswasser-ähnliche Konsistenz Der Patient erlitt einen Kreislaufkollaps Der Patient hatte heftige Bauchschmerzen Die verdächtige Speise hatte einen metallischen Geschmack.
Report abuse Terms of use
HOME
CREATE TEST
COMMENTS
STADISTICS
RECORDS
Author's Tests